Ausgezeichnet als "Bestes AIDA Team"
Blick von der Reling

Sicherheitsmaßnahmen der Kreuzfahrt-Reedereien: Das Coronavirus

Die Corona-Pandemie hat auch weiterhin erhebliche Auswirkungen auf die Kreuzfahrt-Branche. Im Folgenden halten wir Sie über die Reiseabsagen, Kompensationsmöglichkeiten und aktuell stattfindenden Kreuzfahrten unserer Reederei-Partner AIDA und TUI Cruises auf dem Laufenden.

Alle Vorgaben sind von AIDA und TUI Cruises auf Grundlage von behördlichen Vorgaben entstanden und können sich jederzeit wieder ändern. Wir versuchen unsere Informationen stets aktuell zu halten, sodass Sie bestens informiert sind. Vor Reisebeginn sollten Sie sich jedoch immer noch einmal auf den Websites der Reedereien beziehungsweise in Ihren Reiseunterlagen über die Regelungen für Ihre Kreuzfahrt versichern.

Inhaltsverzeichnis


Aktuelles von AIDA Cruises

Mehr Flexibilität mit AIDA Versprechen

AIDA Sommerversprechen

Bei einer Neubuchung bis 30. Juni 2022* gilt für alle Reisen mit Abfahrt bis 31. Oktober 2022: Eine einmalige, kostenfreie Umbuchung ist in allen Tarifen bis 30 Tage vor Reisebeginn möglich. Dabei kann sowohl der Reisetermin (Abfahrt der neuen Reise bis 31. Oktober 2022) sowie auch die Route umgebucht werden. Auch ein Wechsel in einen höheren Tarif ist möglich.

*Ausgenommen sind Buchungen mit Wunschflug und die Transreisen von AIDAbella ab 02.10., 12.10. und 22.10.2022, von AIDAmira ab 7.10.2022, 14.10. und 24.10.2022, von AIDAperla ab 14.10. und 24.10.2022, von AIDAluna ab 17.10.2022, von AIDAaura ab 18.10. und 27.10.2022, von AIDAnova ab 22.10.2022, von AIDAdiva ab 25.10.2022, von AIDAcosma ab 28.10. und 29.10.2022 sowie die Weltreise mit AIDAsol ab 26.10.2022 und die Reisen „Von Hamburg nach Mauritius“ und „Von Hamburg nach San Antonio 1“ ab 26.10.2022

Das neue AIDA Versprechen gilt bei einer Neubuchung vom 01.11.2022 bis 31.03.2023 für alle AIDA Reisen mit Abfahrt im Zeitraum vom 03.11.2022 bis 22.04.2023. Neu im Vergleich zum zuletzt gültigen AIDA Winterversprechen ist, dass es nun auch für Transreisen gilt. Einzig Buchungen mit Wunschflügen sind vom Versprechen ausgenommen.

  • Sie können Ihre Reise einmalig kostenfrei bis 40 Tage vor Reisebeginn umbuchen.
  • Sowohl der Reisetermin (Abfahrt der neuen Reise bis 22.04.2023) als auch die Reiseroute können umgebucht werden.
  • Auch der Wechsel in einen höherwertigen Tarif ist möglich. In jedem Fall sollte der Gesamtzuschnitt der Reise - allen voran der Reisepreis - annähernd gleich bleiben.

Darauf können sich AIDA Kunden - auch die mit bereits bestehenden Buchungen - immer verlassen:

  • Einmalig kostenfreie Umbuchung bei Vorlage eines positiven Testergebnisses ab 7 Tage vor Reisebeginn bis max. einen Tag vor Abfahrt (sofern keine Versicherung vorliegt).
  • Umfassendes Gesundheits- und Sicherheitskonzept sowie vollumfänglich ausgestattetes Medizinisches Center auf jedem Schiff.
  • Im Falle einer COVID-19-Infektion an Bord und der damit notwendigen Isolation in der Kabine bringt Ihnen die Crew regelmäßig Mahlzeiten und eine Auswahl an Getränken zu Ihrer Kabine.

Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren aktuellen Reiseinformationen

Ende der Maskenpflicht

Auf allen AIDA Reisen ab dem 27. Mai 2022 entfällt die Maskenpflicht. Die Reederei empfiehlt jedoch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in allen Innenbereichen und dort, wo ein gesunder Abstand zu anderen Menschen nicht eingehalten werden kann.

Impfvorgaben gelockert

Ab dem 17. September entfällt der Nachweis der COVID-19 Impfung für viele Reisen mit AIDA. Ausgenommen sind Reisen in den Orient*, Reisen mit mehr als 16 Tagen Reisedauer, die Transatlantik-Reisen "Von Teneriffa nach Barbados" und "Von Barbados nach Teneriffa" sowie die Weltreise und deren Teiletappen. Für Gäste ab 12 Jahren mit Abfahrten bis einschließlich 16. September 2022 gilt nach wie vor der Nachweis des vollständigen Impfschutzes, also mindestens 2 Einzelimpfungen beziehungsweise für Genesene eine Einzelimpfung. (Stand: 09.09.2022)

*Für Orient-Reisen (unabhängig von der Reiselänge) brauchen Gäste mit Reise oder Flug nach/ab Dubai International Airport (DXB) ab 12 Jahren/Abu Dhabi International Airport (AUH) ab 16 Jahren entweder einen vollständigen Impfschutz (3 Impfungen) oder einen zertifizierten PCR-Test (bei Abflug darf der Abstrichzeitpunkt maximal 48h zurück liegen) oder ein Genesenenzertifikat (darf bei Rückreise maximal 30 Tage alt sein).

Informationen zu den Impf- und Testpflichten finden Sie auf unserem Portal Rabatt-Schiff




Aktuelles von TUI Cruises

Mehr Flexibilität

TUI Cruises gewährt eine kostenfreie Umbuchung bis 30 Tage vor Reisebeginn im PRO- und PLUS-Tarif. Dies gilt für:

  • Neubuchungen zwischen dem 20. Juni und 31. Dezember 2022 mit Abreisen vom 01. November 2022 bis 30. April 2023

Eventreisen und Buchungen im PUR-Tarif sind davon ausgenommen.

Lockerungen an Bord

Kids & Teens: Ab dem 29. Mai 2022 ist die Betreuung im Kids-Club für Kinder von drei bis elf Jahren und in der Teenslounge für Teenager von zwölf bis 17 Jahren wieder möglich.

Bordangebote: Weitere Bordangebote wurden ebenfalls gelockert. So ist beispielsweise das Tanzen in Innenbereichen nun wieder gestattet.

Maskenpflicht: Die Maskenpflicht an Bord der Schiffe entfällt. Dies gilt vorbehaltlich abweichender Regeln der jweiligen Fahrtgebiete. Zur eigenen Sicherheit empfiehlt die Reederei dennoch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den Innenräumen und an Orten, wo viele Menschen zusammenkommen.

Impfvorgaben gelockert

Ab sofort ist der Nachweis der COVID-19 Impfung für viele Reisen mit TUI Cruises nicht mehr verpflichtend. Kurzfristige Änderungen je nach Auflagen der Fahrgebiete sind vorbehalten. Zwei negative COVID-19 Tests ab 4 Jahren werden vor Reisebeginn nach wie vor benötigt. Die Kosten für diese werden von den Reisenden getragen. Der erste Test kann als Selbsttest zu Hause durchgeführt werden, der zweite muss mit Nachweis erfolgen. (Stand: 16.09.2022)

*Destinationsspezifische Abweichungen: In Nordamerika (USA/Kanada), Mittelamerika und in der Karibik wird ein Genesenen Nachweis nur in Verbindung mit einer einmaligen Impfung von Johnson&Johnson akzeptiert, alle anderen Impfstoffe müssen auch mit einer Genesung zweifach erfolgt sein. Für Kreuzfahrtreisen im Orient wird voraussichtlich eine 3-fach Impfung erforderlich sein. TUI Cruises ist mit den Behörden vor Ort im Austausch: Wir informieren Sie schnellstmöglich über den jeweiligen aktuellen Stand.

Ein COVID-19 Impfnachweis ist für folgende Zielgebiete NICHT erforderlich

  • Nordland & Großbritannien
  • Ostsee & Baltikum
  • Westeuropa
  • Kanaren (ohne Marokko)
  • Südeuropa & Mittelmeer (ohne Marokko)
  • Östliches Mittemeer (mit Israel)

Ein COVID-19 Impfnachweis ist derzeit für folgende Zielgebiete ERFORDERLICH

  • Nordamerika
  • Mittelamerika & Karibik
  • Asien
  • Orient
  • Kanaren (mit Marokko)
  • Südeuropa & Mittelmeer (mit Marokko)
  • Transreisen ab 4 aufeinanderfolgenden Seetagen
  • Langzeitreise Karibik (ab/bis Bremerhaven)

*Zwei Einzelimpfungen bzw. Genesen Nachweis mit einer Einzelimpfung* für alle Gäste ab 12 Jahren (Kanada: Empfehlung bereits ab 5 Jahren).

Informationen zu den Impf- und Testvorgaben finden Sie in diesem Beitrag.



Zusammengefasst

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten weiterhin Einschränkungen im Reiseverkehr, die immer wieder für Planänderungen bei den Reedereien sorgen. Da sich die Lage stets dynamisch verändert, ist die weitere Entwicklung nicht vorhersehbar. Wie unsere Reederei-Partner haben wir die aktuelle Lage permanent im Blick und halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Sie möchten persönlich über aktuelle AIDA und Mein Schiff Angebote informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter!



Weiterführende Informationen & Lesestoff


Es wird keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Zusammenstellung übernommen.


Titelbild: © ankiro - stock.adobe.com

EURESAreisen Logo

06581 999 66 95

Montag bis Freitag (außer Feiertage)
9-18 Uhr


© 2011 - | EURESA Consulting GmbH