AIDA bei EURESAreisen buchen
Mein Schiff bei EURESAreisen buchen
Costa bei EURESAreisen buchen
MSC bei EURESAreisen buchen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Reisevermittlung durch die EURESA Consulting GmbH

1. Allgemeines

Die EURESA Consulting GmbH mit Sitz in der Graf-Siegfried-Str. 6 in 54439 Saarburg, Gf.: Johannes Nicknig, HR-Nummer: HRB 41605 (im Folgenden „Reisevermittler“) vermittelt über die von ihr betriebenen Websites Reiseleistungen (insbesondere Kreuzfahrten) zwischen Kunden und Leistungserbringern.

2. Anwendungsbereich

Der Reisevermittler vermittelt unentgeltlich Reiseleistungen für dritte Unternehmen (im Folgenden „Reiseveranstalter“). Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kunden, die auf Basis der Kreuzfahrtangebote auf einer der vom Reisevermittler betriebenen Websites Reisevermittlungsleistungen auf elektronischem, schriftlichem oder fernmündlichem Weg in Anspruch nehmen.

3. Reisevermittlung

Soweit der Reisevermittler Leistungen auf einer seiner Websites anbietet, handelt es sich um Reiseleistungen sowie hiermit verwandte Leistungen (z.B. Flüge, Reiseversicherungen, Ausflüge, etc.) im Sinne des § 651a Abs. 3 BGB, die von den dargestellten Reiseveranstaltern, ggf. unter Einbeziehung von diesen hinzugezogenen Dritten, veranstaltet werden. Der Reisevermittler tritt hinsichtlich der angebotenen Reiseleistungen nur als Reisevermittler auf, sofern er nicht ausdrücklich auf etwas Anderes hinweist.

Im Falle einer erfolgreichen Reisevermittlung durch den Reisevermittler kommt ein Reisevertrag (§ 651a BGB) ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Reiseveranstalter zustande. Für die Bedingungen der vermittelten Reisen gelten die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters. Die Zustimmung des Kunden zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters ist Voraussetzung für die Vermittlung eines Reisevertrags durch den Reisevermittler.

4. Vertragsschluss Reisevermittlung(Reisevermittlungsvertrag)

Die auf den Websites dargestellten Kreuzfahrtreisen stellen kein rechtlich bindendes Angebot des Reisevermittlers, sondern eine unverbindliche Angebotsübersicht über die angebotenen Kreuzfahrtreisen der Reiseveranstalter dar.

Der Kunde gibt durch Ausfüllen eines der Serviceformulare auf den Websites des Reisevermittlers (bspw. Kontaktformular, JUST AIDA First Minute Reservierungsservice oder Buchungsformular), durch Übermittlung einer schriftlichen oder elektronischen Mitteilung oder per Telefon eine Buchungsanfrage in Bezug auf eine der angebotenen Reisen gegenüber dem Reisevermittler ab (Angebot auf Abschluss eines Reisevermittlungsvertrags). Der Kunde erklärt durch Abschicken bzw. Abgabe der Buchungsanfrage ausdrücklich, für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung mit aufgeführten Reisenden wie für seine eigenen einzustehen.

Soweit die Buchungsanfrage per Website oder E-Mail übermittelt wird, erhält der Kunde innerhalb von max. zwei Werktagen eine E-Mail, in der ihm der Eingang der Buchungsanfrage unter Angabe der vom Kunden an den Reisevermittler übermittelten Daten bestätigt wird (Eingangsbestätigung). Mit dieser Eingangsbestätigung erfolgt keine Annahme des Angebots des Kunden über den Abschluss eines Reisevermittlungsvertrags durch den Reisevermittler, sondern lediglich die Bestätigung über den Erhalt des Angebots.

Der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Reisevermittler über die Vermittlung von Reiseleistungen (Reisevermittlungsvertrag) kommt erst mit Weiterleitung der Buchungsanfrage durch den Reisevermittler an den Reiseveranstalter (Ausführung der Buchung) zustande. Für den Zugang der Annahmeerklärung gilt § 151 BGB. Ein Reisevermittlungsvertrag können nur solche Buchungsanfragen des Kunden begründen, die alle zur Buchung erforderlichen Angaben zu der gewünschten Reise (insbesondere Preistarif bzw. Angebot, Abfahrtsdatum, Schiff, Zielgebiet, Kabinenkategorie, Anzahl der Reisenden) und zu den Reisenden (insbesondere Vor-, Zu- und evtl. Zweitnamen, Geburtsdaten und Geschlecht aller Reisenden sowie zur Rechnungsadresse und zu Kontaktdaten des Kunden) enthalten.

5. Vertragsschluss mit dem Reiseveranstalter (Reisevertrag)

Nach erfolgreicher Übermittlung der angefragten Reise durch den Reisevermittler an den Reiseveranstalter erhält der Kunde eine Buchungsbestätigung mit seiner Buchungsnummer per E-Mail. Sofern in den Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters nichts Abweichendes geregelt ist, begründet diese schriftliche Bestätigung den Vertragsschluss des Reisevertrags zwischen Reiseveranstalter und Kunde. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung ist der Kunde verpflichtet, die enthaltenen Informationen unmittelbar auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und den Reisevermittler und / oder den Reiseveranstalter auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen hinzuweisen.

In der Buchungsbestätigung erhält der Kunde Informationen über die Zahlungsbedingungen, insbesondere den Reisepreis, sowie die Höhe etwaiger Teilzahlungen (insb. An- und Restzahlung mit jeweiliger Fälligkeit). Entsprechend den Angaben in der Buchungsbestätigung hat der Kunde die Zahlungen entweder direkt an den Reiseveranstalter (Direktinkasso) oder an den Reisevermittler als Einziehungsstelle des Reiseveranstalters (Agenturinkasso) zu leisten. Im Falle des Agenturinkassos hat der Kunde die erforderlichen Zahlungen durch Überweisung auf die jeweils angegebenen Konten des Reisevermittlers zu leisten.

Die Reiseunterlagen werden im Vorfeld der Reise vom Reisevermittler per Post an den Kunden versandt, sobald er sie vom Reiseveranstalter erhalten hat. Soweit im Falle von kurzfristigen Buchungen oder Wohnorten des Kunden im Ausland eine Versendung von Reiseunterlagen in Papierform nicht möglich ist, erhält der Kunde die Reiseunterlagen vom Reisevermittler in elektronischer Form per E-Mail (PDF-Datei, sog. „E-Ticket“) zugesandt.

6. Gebühren / Entgelte

Die Reisevermittlungstätigkeit durch den Reisevermittler in Bezug auf die angebotenen Reisen des Reiseveranstalters erfolgt grundsätzlich unentgeltlich Soweit dem Reisevermittler durch den Reiseveranstalter oder durch sonstige Dritte Kosten und Gebühren in Rechnung gestellt werden, werden diese zu Lasten des Kunden nur dann in Rechnung gestellt, wenn der Reisevermittler den Kunden hierüber vorab informiert hat oder die Kosten in der Art der vom Kunden verlangten Reiseleistung begründet liegen oder die infolge eines Umstands entstehen, den der Kunde zu vertreten hat.

7. Pflichten des Reisevermittlers

Die vertragliche Leistungspflicht des Reisevermittlers besteht nach Maßgabe dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Vornahme der zur Durchführung der Buchung beim Reiseveranstalter notwendigen Handlungen entsprechend der Buchungsanfrage des Kunden und ggf. der entsprechenden Beratung, sowie der Abwicklung der Buchung, insbesondere der Übersendung der Reiseunterlagen an den Kunden, soweit diese nicht vom Reiseveranstalter unmittelbar an den Kunden übermittelt werden.

Der Reisevermittler ist berechtigt, von der Buchungsanfrage und den darin enthaltenden Vorgaben des Kunden insoweit abzuweichen als er nach den Umständen davon ausgehen darf, dass der Kunde die Abweichung billigen würde und es dem Reisevermittler nicht möglich war, die Zustimmung des Kunden zuvor einzuholen.

8. Pflichten des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet sicherzustellen, dass die zum Zwecke der Reisebuchung an den Reisevermittler übermittelten reisebezogenen Daten (insbesondere Reise, Reisezeitraum, Personenanzahl, etc.) ebenso wie die personenbezogenen Daten (Namen, Adressen, Altersangaben, Ausweisnummern, etc.) korrekt sind. Unrichtige oder unvollständige Angaben können unter Umständen kostenpflichtige Änderungen oder Umbuchungen beim Reiseveranstalter hervorrufen.

9. Stornierung (Rücktritt) und Umbuchung der gebuchten Reise

Für eine Stornierung (Rücktritt) sowie sonstige Änderungen in Bezug auf die vermittelte Reise (insb. Umbuchungen) gelten die Bedingungen des Reisevertrags mit dem Reiseveranstalter. Kosten und Gebühren eines Rücktritts oder einer Änderung richten sich allein nach den Bedingungen des Reiseveranstalters. Der Reisevermittler erhebt keine eigenen Gebühren im Falle eines Rücktritts oder einer Umbuchung.

Bei Pauschalreiseverträgen, insbesondere auch solchen die im Fernabsatz abgeschlossen wurden (z.B. über Briefe, Telefonanrufe, E-Mails, Telemedien oder Online-Dienste), besteht kein Widerrufsrecht (§ 312 Abs. 7 BGB). Gesetzliche Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben hiervon unberührt.

10. Haftung des Reisevermittlers

Soweit der Reisevermittler eine entsprechende vertragliche Pflicht nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Kunden übernommen hat, haftet er nicht für den Vermittlungserfolg im Sinne des Zustandekommens eines dem Buchungswunsch des Kunden entsprechenden Reisevertrags mit und/oder die tatsächliche/mangelfreie Erbringung der Reiseleistung durch den Reiseveranstalter, sondern nur dafür, dass die Vermittlung mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns vorgenommen wird.

Der Reisevermittler haftet nicht für die auf den Websites gemachten Angaben zu den angebotenen Reisen. Alle Angaben über die vermittelten Reisen beruhen ausschließlich auf den Angaben des Reiseveranstalters. Der Reisevermittler gibt keine Zusicherung oder Garantie hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Informationen, die ihm durch den Reiseveranstalter oder sonstige Dritte zur Verfügung gestellt werden. Der Reisevermittler ist jedoch bemüht, sicherzustellen, dass die auf den Websites verfügbaren Informationen insbesondere in Bezug auf Reiseeigenschaften, Preis und Termine zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell, vollständig und richtig sind.

Alle Angebote gelten vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Ausführungszeitpunkt des Buchungsauftrags durch den Reisevermittler. Sämtliche auf den Websites dargestellten Reisen sind nur begrenzt verfügbar. Der Reisevermittler haftet nicht für die Verfügbarkeit einer Reiseleistung zum Zeitpunkt der Übersendung der Buchungsanfrage durch den Kunden sowie zum Zeitpunkt der Ausführung der Buchungsanfrage.

Ohne ausdrückliche Vereinbarung oder Zusicherung haftet der Reisevermittler bezüglich der vermittelten Leistungen des Reiseveranstalters selbst nicht für Mängel der Leistungserbringung und Personen- oder Sachschäden, die dem Kunden im Zusammenhang mit der Durchführung des vermittelten Reisevertrags oder einzelner Reiseleistungen entstehen. Hinsichtlich der vermittelten Leistungen haftet der Reisevermittler nicht für die Leistungserbringung durch den Reiseveranstalter oder von diesem beauftragter Dritter.

Die vorstehenden Haftungsbegrenzungen gelten nicht, soweit der Reisevermittler fehlerhafte und / oder unrichtige Angaben bekannt waren oder bei Anwendung handels- und branchenüblicher Sorgfalt bekannt sein mussten. Insoweit ist die Haftung des Reisevermittlers für das Kennenmüssen solcher Umstände jedoch auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt.

Im Übrigen haftet der Reisevermittler für Schäden, die nicht Körperschäden sind, nur in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit, sowie bei Haftung wegen übernommener Garantien und bei einer Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten). Bei fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung des Reisevermittlers auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden und auf den dreifachen Wert der vermittelten Reiseleistung begrenzt.

11. Datenschutz

Informationen rund um den Umgang mit persönlichen Daten durch den Reisevermittler können Sie unter www.euresa-reisen.de/datenschutz einsehen.

Bei Reisen mit mehreren Reiseteilnehmern ist der Kunde verpflichtet, sämtliche Daten aller Reiseteilnehmer zu übermitteln.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) trotz getroffener Vorkehrungen Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Grundsätzlich gilt, dass der Umfang Ihrer erfassten Daten stets auf ein erforderliches Minimum begrenzt ist, welches für eine zügige und problemlose Bearbeitung Ihres Anliegens notwendig ist.

12. Sonstiges

Für die Einhaltung der jeweils gültigen Einreise-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen im Zeitpunkt der Reise sowie im Zeitpunkt der Buchungsanfrage ist jeder Kunde bzw. Reiseteilnehmer selbst verantwortlich. Bei Hinweisen zu Pass-, Visa-, Devisen- oder Gesundheitsbestimmungen wird angenommen, dass der Kunde und alle weiteren Reisenden deutsche, österreichische oder schweizerische Staatsbürger sind. Ist dies nicht der Fall, wird empfohlen, dass sich der Kunde selbstständig an die für ihn zuständige Botschaft oder Konsulat wendet und sich vor Absenden der Buchungsanfrage mit dem Reisevermittler in Verbindung setzt.

Auf den Plattformen des Reisevermittlers werden Links zu Websites Dritter bereitgestellt. Der Reisevermittler kontrolliert die Inhalte dieser Websites nicht und zeichnet sich für deren Inhalte nicht verantwortlich.

Kurs Richtung Wissen: Kreuzfahrt-News von EURESAreisen

  • Von Aarhaus bis Valletta: Kennen Sie diese 10 AIDA Häfen in Europa?

  • Das sind eure Reisebegleiter für die nächste Oceans18 Tour

  • Kreuzfahrt mit Kids: Reisespiele gegen Langeweile

  • Airport-Parken: Diese Möglichkeiten haben Mein Schiff Gäste

  • Mein Schiff: Rauchen an Bord

  • Shows bei AIDA: Entertainment der Spitzenklasse

  • Welche Routen bereisen die AIDA Schiffe momentan?

  • Letzte Infos zur Oceans18 Tour

  • Wir präsentieren: Costa Angebote, Reisesuche und Meer

  • Familienschiff AIDAnova im Portrait: Spiel, Spaß und Entspannung

  • Besser fotografieren: 5 hilfreiche Tipps für gelungene Urlaubsfotos

  • Tauffamilie für AIDAnova gesucht: Jetzt bewerben!

  • Auf Expansionskurs: TUI Cruises bestellt zwei neue LNG-Schiffe

  • Die AIDA Ausflüge – Tipps für Ihren perfekten Landgang

  • Mein Schiff: Internet und Handy

  • Spart Platz im Koffer: Wäscheservice an Bord

  • Mit Smartphone und Kamera: So schießen Sie die besten AIDA Urlaubsfotos

  • Karneval auf hoher See: Mein Schiff 6 wird zum Jeckliner

  • Costa Kreuzfahrten: 5 Tipps für gute Urlaubsfotos

  • Ausflugsziel Meyer Werft: Schiffbau hautnah erleben

  • Familienkabinen bei TUI Cruises

  • AIDA Kreuzfahrt ab Kanada: Das sollte man über den eTA-Antrag wissen


Stets an Ihrer Seite

EURESAreisen


Wir stellen ein!

Unser junges, dynamisches Team am Standort Saarburg freut sich auf Verstärkung:
Hier gibt’s weitere Informationen über unsere freien Stellen!

Weitere Informationen